Bohnhoff Soft- und Hardware Systeme GmbH

Gebäudeautomation




Gebäudeautomation

KNX: Der Konnex-Bus ist der einzige Standard für die Haus- und Gebäudesystemtechnik, der die Anforderungen der Europanorm EN50090 vollständig erfüllt und eine gesamtheitliche Lösung mit einheitlicher Bedienung ermöglicht.

Die Gebäudeautomation bzw. Gebäudeautomatisierung umfaßt alle im Gebäude vorhandenen Überwachungs-, Steuer-, Regel- und Optimierungseinrichtungen. Ziel ist es, die Funktionsabläufe automatisch und nach vorgegebenen Parametern durchzuführen, sowie ihre Bedienung und Überwachung zu vereinfachen.
Alle Sensoren, Aktoren, Bedienelemente, Verbraucher und andere technische Einheiten im Gebäude werden miteinander durch ein Bussystem vernetzt.
So werden Beleuchtung, Beschattung, Rollläden, Heizung, Klima, Lüftung und Sicherheitstechnik zu einem Gesamtsystem verbunden.

Dabei bietet KNX eine hohe Investitionssicherheit, denn mit KNX-Produkten lassen sich elektrische Anlagen je nach Wunsch erstellen, anpassen und erweitern.
Eine KNX-Installation lässt sich sowohl im Neubau, als auch in einem Altbau realisieren. In ein bereits installiertes System lassen sich jederzeit neue Funktionen integrieren oder Einstellungen an geänderte Bedürfnisse anpassen.
So lassen sich Wünsche nach individuellem Konfort, erhöhter Sicherheit und optimaler Wirtschaftlichkeit problemlos miteinander verbinden.

Per Knopfdruck oder über Funk werden Befehle über die Busleitung an elektrisch betriebene Geräte und Anlagen weitergeleitet:

  • In den Ferien regelt man per Handy die Heizung, damit die Räume nach der Rückkehr angenehm temperiert sind


  • Per Fernbedienung fahren Rollläden hoch oder Lampen werden ein- und ausgeschaltet.

  • Das System reagiert aber nicht nur auf menschliche Befehle, sondern auch auf natürliche Bedingungen wie Feuchtigkeit, Temperatur, Sturm oder Tageslicht:

  • scheint die Sonne, werden die Rollläden bis zu einer festgelegten Position heruntergefahren, bei entsprechender Verdunklung fahren die Rollläden wieder automatisch hoch

  • bricht die Dunkelheit herein, wird durch die Bewegungsmelder die Beleuchtung automatisch aus- und eingeschaltet, tagsüber bleiben diese Lampen aus

  • Temperaturfühler halten die Zimmertemperatur auf dem eingestellten Niveau

  • das Alarmsignal eines Rauchmelders kann an alle anderen Rauchmelder im Gebäude weitergegeben werden, das Licht im Treppenhaus und den anderen Fluchtwegen geht infolgedessen automatisch an, die Rollläden werden hochgefahren und das Handy signalisiert diesen Alarm ebenfalls

  • an einem zentralen Schalter können die gesamte Beleuchtung und alle Steckdosen eines Raumes/Gebäudes aus- oder eingeschaltet werden.


  • Site Map | Haftungsausschluß | Datenschutzbestimmungen | Kontakt
    Copyright ©2005 - 2017 Bohnhoff Soft- und Hardware Systeme GmbH. Alle Rechte vorbehalten.